Danke, liebe Spender

Kirchen von heute sind nicht mehr nur Orte des Gebets und der Besinnlichkeit

..., sie veranstalten auch weitere Zusammenkünfte. Lesungen, Ausstellungen, Musik, kreative Gottesdienste, welche nicht mehr frontal stattfinden, sondern vielleicht im Gesprächskreis.

Viele Möglichkeiten sind umsetzbar und wollen ausprobiert werden.

Der Kirchenbrand hat uns genau diese Möglichkeiten in den Schoss gespielt. Besonnen wurde entschieden, die Tragik des Brandes als Chance zu nutzen und zum Beispiel in eine neue, flexible Bestuhlung zu investieren. Da die Versicherung diese Investitionen aber nicht mitgetragen hat, haben wir Sie gebeten, uns zu unterstützen um so zu mindest einen Teil der Stühle finanzieren zu können.

Das Echo, welches wir mit dieser Aktion ausgelöst haben und ebenso die viele schönen Reaktionen, die wir erhielten, haben uns überwältigt und uns gezeigt, dass "Kirche" einen festen Platz in Ihrem Leben hat und wir auf dem richtigen Weg sind.

Heute – kurz vor der Wiedereröffnung der Kirche am 07. Februar – genau ein Jahr nach dem Brand, sind alle 112 Stühle durch Spenden finanziert. Genauso schön sind jedoch die Geschichten hinter diesen Spenden.

Viele Stühle werden mit Geburtstagen der Spender versehen, aber auch mit persönlichen Daten, die Geschichten erzählen und unsere Gemeindemitglieder an eigene Lebensereignisse erinnern. Geburten, Hochzeiten, Begegnungen, oder Trauermomente. So entstand eine kleine Chronik, vielfältiger und sehr persönlicher Erinnerungen, die den Bogen über fast ein Jahrhundert spannt.

Wir haben kleine und grosse Spenden erhalten und jede ist wertvoll und zeigt, wie fest unsere Kirche im Dorf verankert ist und Ihnen am Herzen liegt. Neben privaten Spenden wurden wir auch sehr grosszügig von Institutionen unterstützt, namentlich seien hier die Hinderer Holding AG und die WSO Stiftung genannt.

Zudem haben wir Spenden über die Grenzen von Oetwil hinaus erhalten. Viele Nachbarskirchgemeinden haben uns ihre Solidarität nach dem Brand ausgedrückt. Unsere kleine Pfannenstilgemeinde scheint sogar global wahrgenommen zu werden, denn sie hat Spender in Hongkong und New York erreicht, die nun ihren Stuhl in unserer Kirche stehen haben werden.

Der Kirchenrat in Zürich hat diese Solidarität sogar noch weitergeführt und beschlossen, uns eine neue Multimedia-Anlage zu finanzieren. Dieses System wird uns immerhin ein Stück weit in eine neue digitale Zukunft führen um den Anschluss an eine heranwachsende Generation nicht zu verpassen.

Die Spendenaktion für unsere neue Bestuhlung ist somit erfolgreich abgeschlossen und die Multimediaanlage installiert.

Wir sind auch weiterhin um jede Spende von Ihnen dankbar, um auch unsere Brandmeldeanlage zu finanzieren. Diese wird ebenfalls nicht von der Versicherung übernommen, da wir vor dem Brand keine solche Anlage hatten. Jedoch möchten wir nicht erneut in solch eine Situation kommen, dass uns ein Brand die Kirche für so lange Zeit unbenutzbar macht.

Wir wünschen uns sehr, dass wir Ihnen nun etwas zurückgeben können. Wir hoffen, alle Spender im Laufe dieses Jahres in unserer Kirche zu einem Dankeskonzert einladen zu dürfen. Dies wäre uns eine Herzensangelegenheit.

Wer wird nach Dankbarkeit verlangen?
Wo eine Gabe wird empfangen,
Wo eine Gabe liebreich wird gegeben,
da ist der Mensch in seinem wahren Leben


Carl Peter Fröhling, Philosoph und Aphoristiker

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Oetwil am See
Chilenrain 11
8618 Oetwil am See
Tel: 043 844 96 25
E-Mail: sabine.kuendig@kirche-oetwil.ch

Informationen