Agenda Angebote Was tun bei Berichte & Fotos Über uns Downloads & Wissen Links  

GIFT - Ein Stück Zürcher Geschichte

Das Helfereitheater spielt in der Kirche Oetwil am See
Freitag 10. November 2017 um 19.30 Uhr


Ein versuchter Terroranschlag erschüttert Zürich im Herbst 1776: Der Abendmahlswein am Bettag im Grossmünster soll vergiftet gewesen sein! Was für ein «Schwärzester aller Verbrecher» (Lavater-Wort) hat dahinter gesteckt? Wer könnte welches Interesse haben? Die Unruhe ist gross, Verdächtige werden genannt und verfolgt. Als dann noch ein Flugblatt gefunden wird und vor einem erneuten Anschlag warnt, geht die Angst um. Gerüchte machen die Runde, Analysen ergeben zwiespältige Resultate, politische Fragen tauchen auf. Und ein deutscher Aufklärer. Und Mozart. Und ein französischer Gesandter. Und immer wieder die Frauen am Brunnen…

Ein Stück von A. Boller, F. Dürr & H. Strub
Das Helfereiensemble spielt unter der Regie
von Hans Strub

Die ref. Kirchgemeinde lädt Sie herzlich ein
Kollekte zur Deckung der Unkosten


Geschichte des Helfereitheaters Zürich



Lesen mit verteilten Rollen

Sonntag, später Nachmittag, 90er Jahre, Helferei Grossmünster. Etwa ein Dutzend literaturbegeisterte Leute treffen sich, um mit verteilten Rollen ein Theaterstück zu lesen. Menschen aus der Altstadt, Freunde, Nachbarn, Männer und Frauen, jung und alt. Die Stückauswahl ist sehr offen, man liest Klassisches und ganz Modernes, die Rollen werden spontan gestaltet. Zuerst wird gelesen, dann redet man über die Eindrücke, die das Gelesene machte.

Gastgeber und Initiator ist Hans Stickelberger, Pfarrer am Grossmünster und ein enthusiastischer Liebhaber des Theaters. Lesen macht hungrig, Hans Stickelberger verschwindet in die Küche, kocht Suppe und macht Salat, man sitzt noch lange zusammen und geniesst diese wunderbare Verbindung von Geselligkeit und Kultur.

Für Hans Stickelberger ist die Theaterarbeit Teil der Gemeindebildung im doppelten Sinn des Wortes "Bildung". Mitglieder der Gemeinde – dazu gehört für den Grossmünsterpfarrer die ganze Stadt – gestalten etwas miteinander. Der Plan ist, Theater in der Gemeinde und für die Gemeinde zu machen.

Im Jahr 2000 kommt Marc Hecky als Vikar ans Grossmünster. Er bringt Erfahrung und Begeisterung aus Düsseldorf, mit und so entsteht unter seiner Regie die erste Produktion.

Das zweite Mal kommt es zu einer Aufführung des Helfereitheaters bei uns in der Kirche Oetwil am See, das zweite Mal auch unter der Leitung von Pfarrer (im Ruhestand) Hans Strub am Freitag, den 10. November um 19.30 Uhr. Es erwartet die Besucher und Besucherinnen eine spannende Aufführung.

 
Soziologische Nachwirkungen und der Weg Europas in das moderne Zeitalter als Folge der Reformation. Ein beachtesnswerter Aufsatz von Severin Frenzel.
mehr...
Ein Programm, das Schülern der 5. - 9. Klasse den Schlaf raubt! Schüler solidarisieren sich mit Kindern in den Slums von Lima.
mehr...
Die Ausgabe Nr. 19 unserer Gemeindeseite vom 13. Oktober 2017 ist als pdf-Datei abrufbar.
mehr...
Nächste Anlässe:
Gottesdienst mit Pfarrerin Ute Monika Schelb, Fehraltorf; anschl. Chilekafi
Am 22.10.2017 um 09:30 Uhr
Kirche Oetwil, Ute Monika Schelb
mehr...
Maennerforum - Maenner diskutieren Lebensfragen
Am 24.10.2017 um 20:00 Uhr
KGH Muehlegg, Walter Bretscher
mehr...
Bibel lesen im Mühlegg mit Pfarrer Adolf Lemke
Am 24.10.2017 um 09:30 Uhr
KGH Mühlegg, Adolf Lemke
mehr...
"No Limits" Unti 1./2. Oberstufe
Am 27.10.2017 um 17:30 Uhr
Jugendraum Mühlegg, Severin Frenzel
mehr...
Filmabend mit dem Film "no time to die" von King Ampaw
Am 27.10.2017 um 03:33 Uhr
Kirchgemeindehaus Mühlegg, Verein Eine Welt Oetwil
mehr...
Schlössli-Gottesdienst mit Pfarrerin Dorothee Lemke
Am 29.10.2017 um 10:30 Uhr
Mehrzweckraum (C039), Pfarrerin Dorothee Lemke
mehr...
Bibel lesen im Mühlegg mit Pfarrer Adolf Lemke
Am 31.10.2017 um 09:30 Uhr
KGH Mühlegg, Adolf Lemke
mehr...
Offener Monatsschluss für Nachteulen
Am 31.10.2017 um 22:00 Uhr
Ref. Kirche Oetwil am See, Pfarramt
mehr...
Unser Sekretariat erreichen Sie am besten über: Telefon: 043 844 96 25 oder per E-Mail.
mehr...